Musik: Tricky – Nothing’s Changed

Tricky False Idols

Sein bestes Album seit Maxinquaye! So wird traditionell jedes Album des Bristoler Ausnahmetalents angekündigt, aber die Höhen seines 1995-Debüts hat er nur noch selten erreicht. In diesem Jahrtausend schwankte seine Musik sogar eher zwischen schlecht und belanglos, was es selbst einem loyalen Fan wie mir schwer machte, seiner Karriere weiter zu folgen.
Nun also Album Nummer Zehn. Nothing’s Changed ist die erste Hörprobe von False Idols, das im Mai auf dem Berliner Electronic-Label !K7 erscheinen soll. Der Song klingt wirklich sehr nach den alten Zeiten, was vor allem daran liegt, dass Tricky hier sein Meisterwerk Makes Me Wanna Die ausgiebig zitiert. Mal schauen, wie der Rest wird.
Zum Preis einer eMail-Adresse gibt es einen freien Download.

Eine Antwort

  1. […] scheint tatsächlich eine Rückkehr zu seiner Hochform Mitte der 90er zu sein. Die Vorabsingle Nothing’s Changed war schon gut, Does It ist mit seiner aggressiven Düsterheit nochmal um einiges besser. Und ein […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: