Archive for Februar 2012

Musik: Usher – Climax
28. Februar 2012

Usher Climax

Moderner Chart-R&B besteht eigentlich nur noch aus Rummelplatz-Technosounds und Autotune-Gesang, die meisten Songs wirken wie seelenlose Fließbandproduktionen. Viele Musiker besinnen sich deshalb auf den R&B der späten 90er und frühen 00er zurück, als Künstler wie Aaliyah, Kelis oder TLC und Produzenten wie Timbaland oder Darkchild mit gutem Pop erfolgreich waren. Sie samplen deren Gesang, entwickeln den Sound weiter und mischen ihn mit neuen Entwicklungen in der elektronischen Musik. Einen guten Überblick über die Szene bekommt man auf den Blogs Mthrfnkr und Indie R&B.
Und wie das halt so ist, der Untergrund leistet die Vorarbeit und der Mainstream übernimmt dann einfach die gelungenen Sachen. In diesem Fall tut das ein echtes Schwergewicht des US-Mainstream-Pops: Usher. Der singt meist auf zu krawalligen Beats, hier wurde ihm aber vom Superstar-DJ/Remixer/Produzenten Diplo eher dezente Musik zur Verfügung gestellt, die seinen Gesang schön zur Entfaltung kommen lässt. Und so entstand ein gelungenes Stück moderne Schlafzimmermusik.
Offziell veröffentlicht ist der Song noch nicht, aber Diplo hat ihn schon mal auf seiner Soundcloud-Seite „geleakt“.

Street Art: Urbanstraße
26. Februar 2012

Street Art Berlin Kreuzberg

Eine Wand voller Street-Art in der Kreuzberger Urbanstraße. Die Mülleimer sind von Viva Berolina, den oder die anderen Künstler kenne ich noch nicht.

Street Art Berlin Kreuzberg

Street Art Viva Berolina Mülleimer

Update: Die Hand ist von Gaia, die liegende Person von Karl Addison, dem wir auch den in meinem Kiez omnipräsenten Sumo-Boy und Eisbären zu verdanken haben. (Danke, Johannes!)

Musik: Rhye – Open
25. Februar 2012

Rhye Open

Liebeslieder gibt es viel zu viele, gute Liebeslieder leider sehr selten. Open fällt definitiv in die zweite Kategorie, und so sinnlich, wie die Newcomerin Rhye hier auf wunderschöner, dezenter Musik Zeilen wie „I’m a fool for your belly“ singt, ist das nicht nur verliebt, sondern höchst erotisch. Im Video haben schöne Menschen mit wechselnden Partnern guten Sex, weshalb es bei Youtube gleich wegen des Verstoßes gegen irgendwelche Nutzungsbedingungen gesperrt wurde.
The Fader hat einen Download.

[vimeo http://vimeo.com/36881524]

Musik: Jessie Ware – Running
22. Februar 2012

Jessie Ware Running

Jessie Ware wurde in den letzten Jahren durch ihren Gesang für englische Bassmusiker wie Joker oder den letztjährigen Überraschungserfolg SBTRKT bekannt. Ihre erste Solosingle ist aber geschmackvoller Pop irgendwo zwischen Sade und Feist, der neugierig auf ihr kommendes Debütalbum macht.
Toll ist auch der Disclosure-Remix.

Stadt: Oberbaumbrücke
19. Februar 2012

Berlin Oberbaumbrücke

Berlins schönste Brücke und die winterliche Spree.

Musik: Burial – Loner / Ashtray Wasp
17. Februar 2012

Burial Kindred EP

Es gibt nicht viele Musiker, die von sich behaupten können, ein ganzes Genre erfunden zu haben. Und in der heutigen Retromania-Zeit sind es noch einmal deutlich weniger.
Der Londoner Produzent Burial legte 2007 auf seiner zweiten Platte Untrue mit Songs wie Archangel die Grundlagen für das immer noch unzureichend benannte Post-Dubstep-irgendwas, also die Mischung aus mehr oder (meistens) weniger tanzbaren Beats und verfremdeten R’n’B-Samples, die zur Zeit den englischen und amerikanischen Untergrund dominiert. Burial selbst ging diesen Weg nicht mit und entwickelte stattdessen den Sound von Raver, dem letzten Song auf Untrue, weiter. Damit bewegte er sich immer mehr in eine House/Techno-Richtung, die nun auf der Kindred EP voll durchschlägt. Der durchaus gute Titelsong wird von der überragenden B-Seite verdeckt, deren zwei Tracks es mir unmöglich machen, mich zwischen ihnen zu entscheiden. Deshalb gibt es unten einfach beide zu hören. Loner ist mit seinem dunklen Groove und den technoiden Sounds zugänglicher, Ashtray Wasp ist komplexer und voller großartiger Ideen.
Die EP kann auf der Website seines Labels Hyperdub als Mp3 gekauft werden, die Vinyl erscheint wohl im März.


Street Art: Valentine’s Day
17. Februar 2012

Street Art Berlin Kreuzberg

Am Dienstag war Valentinstag, und der Berliner Künstler Vivaberolina hat diesem Tag eines seiner großflächigen Plakate gewidmet. Statt Briefkästen oder Mülleimern hängen Herzen unter den Yorckbrücken.

Street Art Berlin Kreuzberg

Street Art: …is not a crime
14. Februar 2012

Street Art Kreuzberg Berlin

So sieht’s mal aus. Und wenn Jack das sagt, dann stimmt’s doppelt. Gefunden am Bauzaun der Cuvrybrache.

Stadt: Eis
12. Februar 2012

Berlin Spree Eis Treptower Park

Die letzten richtigen Wintertage haben Berlin im Griff, auf der Spree treiben Eisschollen, wie hier am Treptower Park. Ich wandere durch die Stadt und höre passende Musik.

 

Stadt: Rummelsburger Bucht
11. Februar 2012

Rummelsburger Bucht Berlin

Nach den paar eisigen Wochen ist die Rummelsburger Bucht mittlerweile stabil zugefroren und betretbar. Und sofort sind hunderte Berliner auf dem Eis.

Rummelsburger Bucht Berlin