Archive for November 2011

Stadt, Street Art: Landsberger 54
29. November 2011

Berlin Landsberger 54

In der ehemalige Patzenhofer-Brauerei gegenüber des Volksparks Friedrichshain wird schon seit 1990 kein Bier mehr gebraut. Unter dem Label Landsberger 54 haben sich seitdem Künstler, Galerien und Clubs angesiedelt. Verschiedene Bauinvestoren versuchten sich an dem denkmalgeschützten Gelände, aber bis auf das Kino sind die verschiedenen Pläne nie umgesetzt worden. In diesem Jahr ging die Brauerei dann an einen Finanzinvestor, der dort eine „hochwertige“, sprich für die meisten Berliner viel zu teure, Wohnanlage errichten will.

Street Art Landsberger 54

'Street Art Landsberger 54 Berlin

Es werden gerade die ersten Bauarbeiten auf dem Gelände durchgeführt, bleibt zu hoffen, dass diese großartigen Bilder noch ein bisschen bleiben dürfen.

Street Art Landsberger 54

Musik: The Weeknd – The Knowing
26. November 2011

The Weeknd House Of Balloons

The Weeknds brilliantes House Of Balloons-Mixtape ist mittlerweile auch schon ein paar Monate alt. Gestern erschien dann völlig überraschend das erste offizielle Video, für den monumentalen Album-Abschluss The Knowing. Der Clip ist spektakuläres Science-Fiction-Video, das ein bisschen an Star Wars und Dune erinnert. Regie führte Mikael Colombu.

Street Art: St8ment
25. November 2011

Street Art St8ment Berlin

Der Street-Artist St8ment stammt wahrscheinlich aus Bristol. Er besucht gerade Berlin und verteilt seine Kunst auf den Wänden der Stadt. Die oberen Bilder stammen aus der Boxhagener Straße, die beiden unten sind in der Münzstraße und der Alten Schönhauser zu finden.

Street Art St8ment Berlin

Street Art St8ment Berlin

Street Art: Wuff
21. November 2011

Street Art Berlin Monumentenbrücke

Kopfloser Hund auf der Monumentenbrücke.

Musik: Massive Attack vs. Burial – Paradise Circus
20. November 2011

Massive Attack vs. Burial Four Walls Paradise Circus

Schon als Massive Attacks überraschend mittelmäßiges fünftes Album Heligoland im letzten Frühjahr erschien, gab es Gerüchte, dass der englische Electronic-Produzent Burial es komplett remixen würde. Aus dem Projekt ist jetzt ein einziger Remix geworden, glücklicherweise für den mit Abstand besten Song des Albums: Paradise Circus. Die Sinnlichkeit des Gesangs von Hope Sandoval wird durch die Verlangsamung und die minimalistische Musik zu purer Audioerotik, dazu steuert Burial noch seine typischen, sehnsüchtigen Vocalsamples bei. Auf der von Massive Attack-Chef Robert Del Naja persönlich gestalteten, streng limitierten 12″-Single ist auch noch der komplett neue Track Four Walls.

Street Art: Life Is Hard…
16. November 2011

Street Art Citénoir Berlin Neukölln

…so gimme hope. In meiner jetzt schon mehr als zweijährigen Suche nach Street-Art ist das einer meiner schönsten Funde. Von Citénoir stammten schon einige tolle Bilder, dieses hier klebt in der Weserstraße in Neukölln.

Stadt: Tempelhof
13. November 2011

Tempelhofer Feld Berlin

Herbstsonne über dem Tempelhofer Feld.

Street Art: Yuppies LOL
12. November 2011

Street Art Prost Berlin Friedrichshain

Yuppies LOL ist ein Werk des Berliner Street-Artists Prost und eine Weiterentwicklung seiner „Schmiererei“ Yuppies auslachen. Gefunden in der Kreutzigerstraße im Friedrichshain.

Musik: Drake – Take Care (feat. Rihanna)
8. November 2011

Drake Take Care

Der kanadische Rapper und Sänger Drake bringt am 15. November Take Care, den langerwarteten Nachfolger seines Debüts Thank Me Later heraus, mit dem er es im letzten Jahr bis an die Spitze der US-Charts schaffte. Um die Wartezeit zu überbrücken, landeten in den letzten Monaten immer mal wieder Songs des Albums im Internet, diese Woche gleich drei auf einem Streich:
Crew Love mit meinen Helden von The Weeknd, das spektakuläre Lord Knows mit Rick Ross und als Highlight Take Care, Titeltrack des Albums und vielleicht auch dritte Single nach Marvin’s Room und Headlines. Produziert wurde es von dem englischen Elektronik-Wunderkind Jamie XX, der Track basiert auf dessen Remix des Gil Scott-Heron-Songs I’ll Take Care Of You. Der Song ist also ein Cover eines Remixes einer Coverversion eines alten Soulklassikers, das nur mal so als Beweis, dass der Pop sich gerade selbst frisst.

Street Art: Antz
5. November 2011

Street Art Berlin Friedrichshain

Mutierte Monsterameise in der Grünberger Straße.