Archive for Januar 2011

Musik: CREEP feat. Romy Madley Croft – Days
26. Januar 2011

CREEP Romy Madley Croft Days

The XX sind immer noch Indie-Superstars, aber ihr erfolg- und einflussreiches Debütalbum ist mittlerweile auch schon wieder 1½ Jahre alt. Und neues Material ist noch nicht in Sicht, stattdessen verwirklichen sich die Bandmitglieder nach der ausgedehnten Tour erst einmal selbst. Keyboarder/Produzent Jamie Smith ist inzwischen als Jamie XX zum gefeierten Remixer aufgestiegen, Romy Madley Croft trat bisher solo nur als DJ unter dem Namen Romy XX auf. Jetzt erscheint neues Material von ihr, eine Kolloboration mit CREEP, zwei Produzenten aus Brooklyn. Der Song beginnt wie eine Gothic-Hymne im Zola Jesus-Stil, aber Crofts Stimme ist purer Pop. Das Video spielt mit düster-mysteriösen Bildern.

Street Art: Kids with Guns
22. Januar 2011

Street Art Berlin

Dieser Kindersoldat muss an der Ecke Weserstraße/Fuldastraße in Neukölln den Eingang des Ä bewachen.

Street Art: Alles is politisch
20. Januar 2011

Street Art Berlin

Unter den Yorckbrücken findet sich das neueste Werk des Street-Art-Künstlers (oder Kollektivs) Citénoir. Das Plakat zeigt den Black Power-Gruß der beiden US-Sprinter Tommie Smith und John Carlos bei den Olympischen Sommerspielen 1968. Die Beiden mussten in Folge ihre über 200 Meter gewonnenen Medaillen zurückgeben, da Sport angeblich unpolitisch ist. Citénoir halten hingegen: Alles is politisch. Und Recht hamse.

Musik: Foster The People – Helena Beat
19. Januar 2011

Foster The People

Der Song Pumped Up Kicks der aus L.A. stammenden Band Foster The People war der verhinderte Sommerhit 2010.  Trotz der ernsten Lyrics ein großartiger Popsong, komplett mit Mitsingrefrain und Pfeifmelodie. Er erschien relativ unbemerkt im letzten Winter  und bewegte sich dann langsam von Blog zu Blog, ohne jedoch den großen Durchbruch zu schaffen. Aber da sich Qualität letztendlich durchsetzt, hat die Band mittlerweile nur durch diesen Song einen Vertrag bei einem Major-Label bekommen und bringt demnächst die erste EP heraus, die natürlich nach Pumped Up Kicks benannt wurde.
Es gibt definitiv leichtere Ausgangspositionen für den zweiten Song, aber die Jungs meistern diese Hürde mit Bravour: Helena Beat ist ebenfalls ein eingängiges, gut gelauntes Lied, aber durch den Elektro-inspirierten Rhythmus deutlich tanzbarer und erinnert irgendwie an das erste MGMT-Album. Foster The People sind definitiv eine Band, von der man 2011 noch einiges hören wird.

[vimeo http://www.vimeo.com/21441071]

Update: Das Video ist tot (Danke, Sony), aber zu hören gibt’s den Song natürlich trotzdem. Und den Download bei Pretty Much Amazing.

Update2: Ein neues Video eingebunden, den freien Download gibt es nicht mehr.

Stadt, Street-Art: Ein Spaziergang durch Kreuzberg
17. Januar 2011

Street Art Berlin

Beim Spaziergang durch die Oranienstraße und Umgebung kann man einiges entdecken. Seltsame Street-Art wie oben am Heinrichplatz, künstlerisch wertvolle Hauseingänge in der Manteuffelstraße.

Berlin Kreuzberg

Und in der Naunynstraße dieser Höhepunkt: Die Street Art ist abgeblättert oder übermalt, aber dieses Fenster als einziges Überbleibsel eine Gebäudes sieht immer noch gut aus. Noch beeindruckender wirkt das ganze bei Street View.

Berlin Kreuzberg

Street Art: Old School TV
14. Januar 2011

Street Art Berlin

Dieses leider etwas zu kleine Plakat hängt ebenfalls am NKZ und zeigt eine Familie, die sich im schönsten 80er-Jahre -Look auf einem geschmackvollem Sofa vor dem Fernseher versammelt hat. Hübsch. (Klicken zum Vergrößern)

Musik: M.I.A. – Bad Girls
11. Januar 2011

vicky leekxDer erste Song 2011 erschien nominell noch im alten Jahr. Am 31.12. veröffentlichte die britische Rapperin mit den tamilischen Wurzeln ein Mixtape mit dem mittellustigen Wortspiel-Namen Vicky Leekx. Darauf waren einige Remixe und Outtakes ihres leider etwas zu experimentell geratenen letzten Albums Maya, aber auch ein paar neue Stücke.
Und während M.I.A. in letzter Zeit vor allem mit politischer Agitation und Paranoia beschäftigt war, ist Vicky Leekx eine Rückkehr zu den Zeiten, wo sie vor allem für tanzbare Musik mit Hirn stand. Herausragender Song ist Bad Girls, den man sich gut als Chart-Single vorstellen könnte. Auch schön: Der Mixtape-Closer Get Around.

Hier gibt’s das kostenlose Mixtape, hier den einzelnen Song.

Street Art: I ♥ Wurst
11. Januar 2011

Street Art Berlin

Relativ sinnfreie Street-Art hier am Neuen Kreuzberger Zentrum. Aber es muss ja nicht immer alles gleich politisch sein…